Rechtsanwälte arabischen Ländern. Arabische Anwälte Online.


LGBT im Nahen Osten


Forster und Jean Genet pilgerten im

Lesben, schwule, bisexuelle und transgender-Bürger haben in der Regel begrenzt oder sehr restriktive Rechte in den meisten teilen des Mittleren Ostens und sind offen für Feindseligkeit in anderenHomosexualität ist illegal in zehn der achtzehn Länder der region und mit dem Tod geahndet, in sechs dieser.

Die Rechte und Freiheiten von LGBT-Bürgerinnen und Bürger sind stark beeinflusst von den vorherrschenden kulturellen Traditionen und religiösen Sitten der Menschen in die region - vor allem der Islam.

Alle sexuellen Orientierungen sind legal in Bahrain, Zypern, Nord-Zypern, Israel, Jordanien, Irak und Türkei.

Weibliche Homosexuelle Aktivität ist legal in den palästinensischen Gebieten und Kuwait jedoch weibliche Homosexualität ist unklar, in ägypten. Obwohl weibliche Homosexualität ist weniger streng, einigen dieser Länder erkennen, gesetzliche Rechte und Bestimmungen. Männliche Homosexuelle Aktivität ist illegal und strafbar mit Gefängnis in Kuwait, ägypten, Oman, Katar und Syrien. Es wird die Todesstrafe im Iran, Saudi-Arabien, Katar, die Vereinigten arabischen Emirate. In Jemen oder den palästinensischen Gebieten, die Strafe unterscheiden könnten zwischen dem Tod und der Gefangenschaft abhängig von der Tat. Mehrere Länder des Nahen Osten erhalten haben starke internationale Kritik für die Verfolgung von Homosexualität und Transgender-Personen durch Geldbußen, Gefängnis und Tod. Beweise für Homosexualität im Nahen Osten zurückgeführt werden kann, die mindestens bis in die Zeit des Alten ägypten und Mesopotamien.

Mehr vor kurzem in der Zeit des Mittelalters und der frühen Neuzeit, nahöstlichen Gesellschaften sah ein aufblühen des homo-erotischer Literatur.

Shusha Guppy von der Times Higher Education Supplement hat argumentiert, dass"Es hat lange Zeit wurde angenommen, dass die Arabisch-islamischen Gesellschaften haben immer weniger tolerant gegenüber Homosexualität, als der Westen.

ISIS duldet keine Homosexualität

In der th und frühen th Jahrhundert, Homosexueller, sexuellen Kontakt wurde als relativ Häufig in den Nahen Osten. Nicht zuletzt gestärkt durch die Tatsache, dass es signifikante Geschlechtertrennung zwischen Männern und Frauen, die aus heterosexuellen Begegnungen außerhalb der Ehe erschwert. Nach Guppy 'In der Vormoderne, westlichen Reisenden waren erstaunt, zu finden, dem Islam 'eine sex-positive religion' und Männer offen Ausdrücken Ihre Liebe für die young boys in Worten und gesten.

Georg Lauda schrieb, dass"Unzählige Schriftsteller und Künstler wie André Gide, Oscar Wilde, Edward M.

und, Jahrhundert aus dem homophoben Europa nach Algerien, Marokko, ägypten und verschiedene andere Arabischen Ländern, in denen homosexuellen sex wurde nicht nur erfüllt, ohne jegliche Diskriminierung und subkulturelle Ghettoisierung zu löschen, sondern zusätzlich als ein Ergebnis der rigiden Trennung der Geschlechter schien auf jeder Ecke. In Iran, Saudi-Arabien, Katar, den Vereinigten arabischen emiraten und dem Jemen, die Gesetze besagen, dass wenn eine person gefunden wird, sich in gleichen Geschlecht sexuelle Verhalten, die Todesstrafe angewendet werden würde. Nach den Länderberichten des US Department of State, in Saudi-Arabien gibt es keine etablierten LGBT-Organisationen. Darüber hinaus Berichte der offiziellen und der sozialen Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung ist nach wie vor unklar, weil der starke soziale Druck, nicht zu besprechen LGBT-Angelegenheiten. Jordanien, Bahrain und der Irak sind die einzigen arabischen Länder, in denen Homosexualität legal ist, es gibt jedoch einige Makel in der Irakischen Gesellschaft, die manchmal führt zu Selbstjustiz-Aktionen. Einige Nahost-Staaten haben eine gewisse Toleranz und rechtliche Schutz für Transsexuelle und transgender Menschen. Zum Beispiel die iranische Regierung hat genehmigt sex ändern Operationen unter ärztlicher Zustimmung. Die syrische Regierung hat erlaubt, genehmigt ähnliche operation zurück im Jahr In einigen anderen nahöstlichen Nationen, wie die Türkei, Veränderungen in sozialen Einstellungen und Gesetze haben langsam kommen etwa aus, wie ein Teil einer größeren Kampagne für mehr Toleranz, der pluralistischen Demokratie und Respekt für Menschenrechte. LGBT-Rechte-Bewegungen existiert haben, in andere östliche Länder, einschließlich der Türkei und dem Libanon. Im Libanon, änderungen haben sich nur langsam, und die jüngsten Vorgehen gegen LGBT-orientierte Veranstaltungen haben Bedenken über die Versammlungsfreiheit und Meinungsfreiheit von LGBT-Menschen und-Organisationen. Israel ist eine Bemerkenswerte Ausnahme, die die progressive über LGBT-Rechte erkennen und nicht eingetragene Lebensgemeinschaft. Die gleichgeschlechtliche Ehe ist nicht legal im Land, aber es ist die öffentliche Unterstützung für die Anerkennung und Registrierung gleichgeschlechtlicher Ehen durchgeführt, in anderen Ländern. Israel erlaubt auch transgender-Personen rechtlich zu ändern Ihr Geschlecht ohne Operation. Transgender-Personen können dienen, offen in den Israel Defense Forces. Allerdings gibt es unterschiedliche Rechtsordnungen in den besetzten palästinensischen Gebieten. Ein Bericht von Human Rights Watch in Bezug auf sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität im Nahen Osten Hinweise: Das britische Mandat Criminal Code Ordinance, No. In der West Bank, einschließlich Ost-Jerusalem die Jordanische Strafgesetzbuch von gilt, und enthält keine Regelungen zum Verbot von einvernehmlichen Erwachsenen des gleichen Geschlechts durchzuführen. In Gaza, mit"unnatürlichen Geschlechtsverkehr"sexueller Natur, verstanden gleichgeschlechtliche Beziehungen, ist ein Verbrechen mit Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Im Februar, die Hamas bewaffneten Flügel ausgeführt, einer Ihrer Kämpfer, die angeblich für"Verhaltens und moralischen Verstöße,"die Hamas-Funktionäre anerkannt bedeutete gleichgeschlechtliche Beziehungen. Die arabischen und muslimischen Ansichten über Homosexualität als rein"westlichen"Schöpfung erforscht wurden im film Gefährlich Leben: Coming Out in den Entwicklungsländern. Der Start des dialogs gesprochen wird, eine bisher unsichtbare gay ägyptischen Mannes, die besagt"ich wurde beschuldigt die Westliche. Nadya Schamlippen schrieb im Atlantik im Jahr, dass trotz der rechtlichen und religiösen Verbote gegen gleichgeschlechtliche sexuelle Aktivität in Saudi-Arabien war es noch alltäglich es aufgrund der segregation der Geschlechter und die Aussicht, dass sex mit anderen mit dem gleichen Geschlecht nicht definiert seine Identität, obwohl die westliche Sicht der LGBT-Identität war am Anfang erscheinen in diesem Land. In einigen Orten, wie ägypten und Marokko, die sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität haben begonnen, geben Sie die Agenden von einigen mainstream-human rights Bewegungen. Nun, anders als in früheren Jahren, es gibt Anwälte zu verteidigen, wenn die Leute verhaftet werden, und Stimmen zu sprechen in der Presse. Diese entscheidenden Entwicklungen wurden nicht durch Identitätspolitik.

Diese scheiterten katastrophal als eine Möglichkeit zu fordern Rechte in weiten teilen des Nahen Ostens den Drang von einigen westlichen LGBT-Aktivisten ans Licht zu bringen und zu fördern"Homosexuell"Politik in der region ist potentiell zutiefst kontraproduktiv.

Vielmehr mainstreaming gewonnen wurde weitgehend durch die Rahmung der Situation von LGBT (oder nicht-identifizierten) Menschen in Bezug auf die menschenrechtsverletzungen und Schutz, dass die bestehenden Menschenrechte-Bewegungen verstehen. (Human Rights Watch, S.).